AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

sowie Zahlungs- und Stornobedingungen von Gutes Leben ist besser

Für Beratende Gespräche, Massage sowie Energetische Behandlungen gilt folgendes:

  • Die Einheiten werden am Ende der Stunde in bar bezahlt.
  • Absagen eines gebuchten Termins ist bis 48 Stunden vorher möglich, bei Stornierungen innerhalb von 48 Stunden bzw. bei Nichterscheinen ist die Einheit zu bezahlen.

Für Workshops gilt folgendes:

  • Bei Buchung 30 % Anzahlung durch Überweisung auf das
    Konto bei der Raiffeisenbank Groß Riedenthal,
    IBAN: AT74 3200 2002 0040 1323, BIC: RLNWATW1002,
    lautend auf Petra Waltner.
    Restzahlung ebenfalls durch Überweisung kurz vor dem Workshop-Termin.

„Gutes Abnehmen ist besser“:

  • Die Bezahlung des gesamten Betrages erfolgt in der ersten Einheit in bar bzw. durch Überweisung auf das Konto bei der
    Raiffeisenbank Groß Riedenthal,
    IBAN: AT74 3200 2002 0040 1323
    BIC: RLNWATW1002

Für Yoga-Pakete, Angebote für Firmen, Vereine, Organisationen, Schulen gilt folgendes:

  • Die Bezahlung des gesamten Betrages erfolgt in bar bzw. durch Überweisung auf das Konto bei der
    Raiffeisenbank Groß Riedenthal,
    IBAN: AT74 3200 2002 0040 1323
    BIC: RLNWATW1002

Wir akzeptieren gerne – ohne Zusatzkosten – einen Ersatzteilnehmer.

Durch Anmeldung, Beauftragung bzw. Terminvereinbarung stimmen Sie den AGB sowie den Zahlungs- und Stornobedingungen zu.

Bitte bedenken Sie, dass durch Ihre rechtzeitige Stornierung von gebuchten Terminen anderen Interessenten die Teilnahme bzw. ein Termin ermöglicht wird, die ansonsten abgewiesen werden müssten. Dadurch unterstützen Sie auch unsere Bemühungen um größtmögliche Flexibilität und Erfüllung Ihrer Wünsche.

Gutes Leben ist besser behält sich das Recht vor, bei Nichterreichen der Teilnehmeranzahl oder aus Gründen, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, einen Termin / einen Workshop kurzfristig, abzusagen. Eine Umbuchung auf die nächste Veranstaltung wird angeboten bzw. werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitere bereits getätigte Aufwendungen werden nicht rückerstattet.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen, insbesondere bei Yoga, erfolgt auf eigene Gefahr.

Wien, im Februar 2017