MeinUrlaubUnsereReise

Mein Urlaub - Unsere Reise

Land und Leute durch eine neue Art des Reisens entdecken - individuell & dennoch organisiert!

 

Aus den Rucksack-Reisen mit Mehrbettzimmern bist du bereits rausgewachsen, aber mit gut durchorganisierten "Gesellschaftsreisen" kannst du dich auch noch nicht anfreunden. Du möchtest eine organisierte, aber doch individuell-flexible Reise genießen, du willst nicht alleine reisen, aber auch nicht deinen ganzen Urlaub mit einer Gruppe verbringen ..... dann bist du hier genau richtig!

 

Deine individuellen Erlebnisse und Begegnungen machen die Reise zu deinem ganz persönlichen Urlaub!

Mein Urlaub - Unsere Reise

  • Flug, Transfers und Hotels sind gebucht
  • Du reist in einer Kleingruppe (8-20 Gäste) und genießt somit einige Vorteile einer Gruppenbuchung
  • Du kannst die Besichtigungen individuell gestalten, unabhängig von der Gruppe
  • Die Reiseroute ist so konzipiert, dass genug Zeit für deine persönlichen Bedürfnisse bleibt (Bummeln, Shoppen, Kaffeetrinken, Flair genießen, Land & Leute kennenlernen)
  • Je nach Destination mehr oder weniger „fixes“ Programm, dort wo es Sinn macht, sind natürlich die Besichtigungen und Ausflüge im Programm inkludiert

[schließen]
Die Vorteile für Dich

  • Keine zeitraubende Reiseplanung im Vorfeld
  • Du musst im Urlaubziel nicht selbst fahren
  • Du hast während der Reise immer wieder die Möglichkeit für Gesellschaft für gemeinsame Besichtigungen mit Gleichgesinnten
  • Es gibt einige gemeinsame Programmpunkte oder Abendessen für einen Austausch, Besprechen von Besichtigungsmöglichkeiten
  • Programmänderungen vor Ort (z. B. Verschiebung von Abfahrtzeiten) können von der Gruppe im Konsens entschieden werden
  • "Mein Urlaub - Unsere Reise" Assistenz Petra Waltner ist als Ansprechpartnerin auf den Reisen dabei
  • Die Reisen werden von namhaften österreichischen Reiseveranstaltern durchgeführt.

[schließen]
Was bieten wir nicht

  • ein durchgehendes voll-organisiertes Reiseprogramm
  • Luxushotels - wir begnügen uns mit Mittelklassehotels
  • Gepäckträger
  • 24-Stunden-Betreuung vor Ort für deine individuellen Wünsche

[schließen]
Ein offenes Wort

  • Als "Mein Urlaub - Unsere Reise" Assistenz bin ich keine Reiseleiterin in klassischen Sinne. Ich kümmere mich sehr wohl um touristische Dinge wie Flug, vor allem im Falle von Verspätungen, Umbuchungen oder anderen Problemen. Ich checke die Transfer-Busse, koordiniere örtliche Guides, falls bestellt, und schaue, dass jede von uns gebuchte touristische Leistung auch erbracht wird. Ich gebe Tipps für mögliche (auch gemeinsame) Ausflüge, helfe gerne, wo Hilfe benötigt wird.
    Bei "Mein Urlaub - Unsere Reise" bin ich aber nicht die klassische Reiseleiterin, die sich von morgens bis abend um das Wohl er Gäste kümmert.
    Das würde am Konzept von "Mein Urlaub - Unsere Reise" vorbeigehen!

[schließen]

Usbekistan

vom 14. bis 23. Juni 2018

Unsere gemeinsame Reise nach Usbekistan wird zu deinem Urlaub! Moscheen mit türkisblauen Kuppeldächern, Medressen, Basare mit Seide, Gewürze, Papier und Düfte, so präsentieren sich die Städte Usbekistans.
Unverkennbar.
Orientalisch.
Traumhaft.
Ein Hauch von Abenteuer!

Reiseinfos Usbekistan

Was machen wir

Den Zauber aus 1001 Nacht hautnah spüren: Tashkent – Urgench – Khiva – Kizilkum-Wüste – Bukhara – Navoi – Shakhrisabz – Samarkand – Tashkent

Tag 1, 14. Juni 2018: Wien – Tashkent

Kurz nach Mitternacht Flug mit Aeroflot ab Wien via Moskau nach Tashkent. Geplante Ankunft in Tashkent ist am frühen Nachmittag. Nach Ankunft Transfer ins Hotel.

Ein lokaler Guide steht für erste Erkundigungen in Taschkent zur Verfügung!
Wenn du es bevorzugst, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, alles klar! Los geht´s!

Am Fuße des Tien Shan Gebirge gelegen, reicht die Geschichte Tashkents zurück in das erste Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Heute ist die Stadt eine Mischung aus überdimensionierten, sowjetischen Gebäuden des 20. Jahrhunderts und der schönen rekonstruierten Altstadt mit ihren engen Gassen, den bunten Moscheen und den reichen Medresen.

Bewundere den Unabhängigkeitsplatz und tauche ein in Tashkents Altstadtgewirr. Dort befindet sich der Khast-Imam-Komplex, in dem der weltberühmte Koran des Kalifen Uthman - Ottomans erhalten wird. Danach besuchen wir die Barak-khan Medrese, die Tillya Sheykh Moschee, das Mausoleum des Heiligen Abu Bakr Kaffal Shashi und das Islamische Institut von Imam al-Bukhari.

Gegenüber der Kukeldash Medrese befindet sich der Chorsu Bazar. Das rege Treiben der Händler und Kaufleute, der Geruch von frischen Gewürzen und die Vielfalt von Gemüse, Früchten und Handarbeiten wirken wie ein Magnet und laden zum Eintauchen ein.

Nächtigung in Taschkent.

Tag 2, 15. Juni 2018: Taschkent – Urgench – Chiwa

Nach dem Frühstück Check-out und Transfer zum Flughafen Tashkent.

Inlandsflug von Tashkent nach Urgench.

Nach Ihrer Ankunft in Urgench erfolgt die Weiterfahrt in die an der historischen Seidenstraße gelegene Oasenstadt Chiwa (auch Chiva, Chiva oder Xiva), ein Weltkulturerbe der Extraklasse! Eine märchenhafte Atmosphäre umgibt die Oasenstadt an der Seidenstraße!

Heute gehört Chiwa zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Altstadt gleicht einem Freilichtmuseum mit zahlreichen Moscheen, Medressen und Mausoleen.

Nutze die Zeit für eigene Erkundigungen und tauche ein in diese herrliche Oasenstadt!

Nächtigung in Chiva.

Tag 3, 16. Juni 2018: Chiva

Frühstück in Ihrem Hotel

Ein lokaler Guide steht für Erkundigungen in Chiva zur Verfügung!
Du kannst aber auch deine ganz persönliche Besichtigungstour unternehmen.

Erlebe – ob in der Gruppe oder individuell - heute die einzigartige, 2500 Jahre alte Festungsstadt Chiva, die im 6. Jh. n. Chr. gegründet wurde und seine erste Blüte dem Handel an der Seidenstraße verdankte.

Die Altstadt besteht aus unzähligen Medresen, Moscheen und Minaretten, deren türkis verzierte Kuppeln und Türme einen atemberaubenden Anblick bieten. Wir besichtigen die eindrucksvolle Juma Moschee (Freitagsmoschee), mit ihren 218 kunstvoll geschnitzten Holzsäulen aus verschiedenen Epochen, die bereits im 10.Jh. und mehrmals erweitert und restauriert wurde. Ein weiterer Höhepunkt ist Kunya Ark, die Zitadelle an der westlichen Mauer der Altstadt, die als offizielle Residenz des Khans von Chiva diente. Besuchen wir dann das Mausoleum von Pachlavon sowie das Tasch Hauli Palais.

Nächtigung in Chiva.

Tag 4, 17. Juni 2018: Chiva – Kizilkum-Wüste – Bukhara

Wir ziehen weiter – sehr frühe Abreise aus Chiva, da ein langer Tag vor uns steht:

Unterwegs durchqueren wir einen Teil der riesigen, steppenhaften Kizilkum-Wüste. Der Name bedeutet „roter Sand", die Wüste umfasst zwei Fünftel des Staatsgebietes und erstreckt sich zwischen den Flüssen Amu Darja im Süden und Syr Darja im Norden. Der Boden ist eigentlich fruchtbar, kann aber mangels Wasser kaum bestellt werden.

Unterwegs werden Pausen bei den Sanddünen gemacht, vielleicht sehen wir Kamele, die von der dürftigen Vegetation (kleine Sträucher, vereinzelt Kräuter) leben können.

Am späteren Nachmittag Ankunft in der Oasenstadt Bukhara (Buxoro), eine der schönsten Städte Usbekistans und die einzige Stadt Zentralasiens, deren mittelalterlicher Kern praktisch unverändert erhalten geblieben ist. Das historische Zentrum wurde mit seinen Baukunstwerken bereits 1993 in seiner Gesamtheit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Nächtigung in Bukhara.

Tag 5, 18. Juni 2018: Bukhara

Dieser Tag ist ganz der sogenannten Perle Zentralasiens gewidmet.

Ob du dich dem lokalen Guide anschließt oder deine eigenen Erkundigungen unternimmst, entscheidest du!

Auf einem Rundgang durch die Altstadt, die einem riesigen Museum gleicht, wandelst du auf den Spuren der Vergangenheit. Bukhara zählt mehr als 140 Architekturdenkmäler – eine wahre Schatzkammer. Wir besuchen unter anderem die Festung Ark. Neueste Ausgrabungen belegen, dass die Festung sich seit dem 4. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung an diesem Ort befindet und die gesamte Stadtanlage einschloss.

Weiterer Höhepunkt ist der Poi Kalon Komplex. Diese architektonische Gruppe befindet sich im Zentrum Bukharas. Poi Kalon bedeutet so viel wie „Sockel des Großen“, womit das Kalon-Minarett gemeint ist. Der Komplex besteht aus vier Monumenten: der sich gegenüberstehenden Kalon Moschee und Miri-Arab-Medrese, dem Kalon Minarett dazwischen und der kleinen Amir-Allimkhan Medrese südlich der Miri-Arab-Medrese. Ein Besuch auf dem Basar darf selbstverständlich nicht fehlen, denn orientalisches Handeln ist hier nach wie vor lebendig.

Hervorzuheben ist der Labi-Hauz-Komplex, bestehend aus der Medrese Nadir Devon Begi, der gegenüberliegenden Chanaka (Pilgerherberge) und dem Wasserbecken (Hauz) in der Mitte des Platzes. Der Platz bildet einen besonders beliebten Treffpunkt sowohl für die Einheimischen als auch für Touristen.

Nächtigung in Bukhara.

Tag 6, 19. Juni 2018: Bukhara – Shafrikan – Bukhara

Was ist typisch für Usbekistan? Die Stickerei!

Zu den schönsten Elementen der traditionellen Kunst Zentralasiens gehören die großen Seidenstickereien, die unter dem Sammelbegriff "Susani" zusammengefasst werden. Die großformatigen Stickerei-Decken, die vor allem der Ausschmückung der Wohnhäuser in den Siedlungen der Oasenbewohner dienten, waren seit alters her, vor allem in Usbekistan, verbreitet.

Was liegt näher, als einen Stickerei-Handwerksbetrieb zu besuchen? Im nahegelegenen Dorf Shafrikan werden wir fündig! Sehen wir in diesem Betrieb eine Demonstration des Prozesses von Anfang bis Ende: Seidenkokons, Absterben, Design, Zeichnung und Stickerei.

Nächtigung in Bukhara.

Tag 7, 20. Juni 2018: Bukhara – Shakhrisabz – Samarkand

Die Karawane zieht weiter!
Eine etwas längere Tagesetappe steht uns heute bevor.

Fahrt in Richtung Shakhrisabz, das am Rande des eindrucksvollen Serafashan-Gebirges liegt. Die „grüne Stadt“, wie der Name übersetzt lautet, ist der Geburtsort des Mongolenherrschers Tamerlan. Bei einem Rundgang durch die verträumte Stadt spürt man noch die einstige Pracht vergangener Zeiten. Da sind die eindrucksvollen Ruinen des Palastes von Tamerlan: Ak Saraj, das „weiße Schloss“, das Ensemble Dorut Tilovat oder die blaue Kuppel der Kuk-Gumbaz-Moschee, die sofort ins Auge sticht. Im Zuge der Restaurierung Shakrisabz zu seinem 2700-jährigen Jubiläum, ist die Moschee-Kuppel sogar mit Koranversen beschrieben.

Am Nachmittag führt der Weg entlang der alten Seidenstraße weiter nach Samarkand.

Nächtigung in Samarkand.

Tag 8, 21. Juni 2018: Samarkand

Samarkand ist eine der ältesten Städte der Welt und gilt gleichzeitig dank ihrer Schönheit als „Perle der östlichen islamischen Welt“.

Wie immer ist es deine Entscheidung, ob du dich dem Guide anschließt und die geführte Tour mitmachst, oder die Highlights der Stadt individuell entdeckst. Der ganze Tag und der nächste Vormittag sind Samarkand gewidmet!

Im Gur Amir Mausoleum ("Grab des Gebieters") fand Timur selbst seine letzte Ruhestätte.

»Timur war ein hässlicher Mann; er hatte ein blindes Auge und einen lahmen Fuß.«
Sehr freundlich, lieber Johann Wolfgang von Goethe!

Der einzigartige Registanplatz mit den drei Medresen Ulugbek (1417-1420), Tilla Kori (1641-1660), Scher Dor (1619-1632) markierte einst den geografischen Mittelpunkt der Stadt. Der Platz ist in seiner Gesamtheit das Wahrzeichen Usbekistans. Lassen wir uns von dieser eindrucksvollen Architektur und der unglaublichen Wirkung in den Bann ziehen!

Weiters sehen wir die Bibi Khanum Moschee. Diese wurde von Timur gebaut und sollte die größte Moschee in der islamischen Welt werden. Architekten aus Indien und Persien wurden herangezogen und 95 Elefanten verwendet, um den Marmor und andere Baumaterialien aus Indien nach Samarkand zu transportieren.

Gleich gegenüber der Moschee befindet sich der Basar! Ein Muss! Eine weitere Besonderheit: unglaublich präzise funktionierende Observatorium von Ulugbek aus dem 15. Jh. mit dem gewaltigen, in den Felsen getriebener Sextant. Zum Abschluss besuchen wir die eindrucksvolle Nekropole Schah-i-Sinda. Aufgrund des märchenhaften Dekors könnte man diesen Komplex aus 16 Gebäuden, Mausoleen und Moscheen auch als Freilichtmuseum für Majolika-Keramiken bezeichnen.

Nächtigung in Samarkand.

Tag 09, 22. Juni 2018: Samarkand – Tashkent

Noch letzte individuelle Besichtigungen in Samarkand, bevor wir gegen Mittag weiter nach Tashkent reisen!

Nächtigung in Tashkent.

Tag 10, 23. Juni 2018: Tashkent – Wien

Nachts Transfer zum Flughafen Tashkent und Rückflug mit Aeroflot via Moskau zurück nach Wien.
Geplante Ankunft in Wien ist am späteren Vormittag.

Wie reisen wir:

14.06.2018:

Aeroflot, SU 2355, VIE – SVO 00.30 – 04.05 Uhr
Aeroflot, SU 1872, SVO – TAS 08.10 – 14.09 Uhr

23.06.2018:

Aeroflot, SU 1871, TAS – SVO 04.45 – 07.05 Uhr
Aeroflot, SU 2184, SVO – VIE 09.20 – 11.05 Uhr

Was kostet es:
!!Frühbucher bis 6. Februar 2018!!

Preis pro Person im Doppelzimmer
Euro 1.750,-- bei Buchung bis 6. Februar 2018
Euro 1.810,-- bei Buchung ab 7. Februar 2018
Einzelzimmerzuschlag Euro 195,--
Buchung eines halben Doppelzimmers möglich!

Was ist dabei:

  • Flug mit Aeroflot Wien – Moskau - Tashkent, Tashkent - Moskau – Wien, Economyclass
  • Airporttaxen & Sicherheitsgebühren mit Stand Oktober 2017, Änderungen bis Ticketing möglich
  • Inlandsflug Taschkent – Urgentsch / Economyclass
  • 9 Nächtigungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer inklusive Frühstück
  • 2 Mittagessen unterwegs
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Bustransfer von Khiva nach Bukhara, von Bukhara nach Navoi, von Bukhara über Shakhrisabz nach Samarkand und von Samarkand nach Tashkent
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung
  • "Mein Urlaub - Unsere Reise" Assistenz Petra Waltner

Was gibt´s noch zu sagen:

  • Preis- und Programmänderungen vorbehalten
  • Fluglinien- und Flugplanänderungen vorbehalten
  • Flugpreis & Treibstoffgebühren Stand November 2017, Änderungen vorbehalten
  • Teilnehmerzahl: 15 bis 18 Gäste
  • Diverse Eintritte, Guideleistungen, Bustickets für deine individuellen Auflüge, Trinkgelder, Mahlzeiten, Getränke sowie Ausgaben persönlicher Art sind im Paketpreis natürlich nicht inkludiert.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung!
  • Buchungsgebühr € 20,-- ist im Pauschalpreis bereits inkludiert
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung!
  • Für Usbekistan wird ein Visum benötigt
  • Zu buchen direkt bei Papageno - die Kunst des Reisens

Mein Urlaub - Unsere Reise SPECIAL

Bei dieser Reise genießt du den Vorteil, dass in den Städten ein lokaler Guide zur Verfügung steht, der dir Tipps für dein persönliches Besichtigungsprogramm gibt. Du kannst auch die Besichtigungstour zur Gänze oder teilweise mit dem Guide mitmachen, wie es für dich passt!

[schließen]

Südfrankreich

vom 6. bis 15. September 2018

In Südfrankreich ziehen wir im September 2018 durch mittelalterliche Städte wie Avignon, Arles, Nimes - und als Draufgabe noch eine Prise Côte d’Azur! Der Blick von den Küstenfelsen über das Meer ist atemberaubend, ein Bummel durch die Gässchen ist beeindruckend, unvergesslich, schön.
Strand-Aufenthalt.
Ein Ausflug ins Hinterland.
Ein Glaserl französischen Wein.
Leben & genießen.
L’art de vivre!

Reiseinfos Südfrankreich!

Was machen wir

Die Cote d Azur und die farbenfrohe Provence gehören zu den schönsten Regionen Europas. Herrliche Küsten, türkisblaues Mittelmeer, sanfte Hügel, mittelalterliche und High-Society Städte und am Horizont die schneebedeckten Gipfel der Alpen – all das bildet die Szenerie dieser Rundreise in den französischen Süden.

Tag 1, 06. September 2018: Wien – Marseille: Orientierungsrundfahrt & Freizeit

Flug von Wien über München nach Marseille.

Mit privatem Bus starten wir vom Flughafen weg zu einer kurzen Orientierungsrundfahrt durch Marseille, welche im Jahr 2013 Europäische Kulturhauptstadt war und dafür aufwändig renoviert und herausgeputzt wurde. Ende im Hotel und Check-in.

Den verbleibenden Nachmittag kannst du für weitere individuelle Besichtigungen nützen - schlendere die berühmte Cannebiere entlang oder steig bis zur berühmten Notre Dame zu Fuß hoch und genieße den Panoramablick auf Marseille. Wer gerne in die literarische Geschichte eintauchen möchte, kann mit dem Boot zum Chateau d’If übersetzen und auf die Spuren vom Comte de Cristo gehen. Oder tauche in die wunderschöne Altstadt der ältesten Stadt Frankreichs ein und genieße zeitlos einen Kaffee.

Nächtigung in Marseille.

Tag 2, 07. September 2018: Freizeit in Marseille

Gestalte den Tagesablauf deinen Vorlieben entsprechend! Hier sind einige Anregungen, die "Mein Urlaub - unser Reise" - Assistenz steht dir für Fragen ebenfalls zur Verfügung!

Verbringe den Tag in Marseille und entdecke die Stadt auf individuelle Faust!

Es besteht die Möglichkeit, per Bahn oder Bus in die 30 km nördlich gelegenen Stadt Aix-en-Provence zu fahren (cirka 30 Minuten Fahrzeit). Springbrunnen, Stadtresidenzen und provenzalische Landschaften reihen sich hier malerisch aneinander - die Stadt wird auch die „Stadt der 1000 Brunnen“ genannt und zählt zu den schönsten Städten Frankreichs. Der Stadtkern lässt sich perfekt zu Fuß entdecken und du kannst die Rückfahrt zeitlich frei wählen.

Wer möchte, kann am Nachmittag noch eine Bootsfahrt von Marseille aus um die herrlichen Calanques (Buchten) machen, diese Bootsfahrt dauert cirka 2 ½ Stunden. Die berühmten Calanques, von türkisfarbenem Wasser umspülte kleine Buchten, erstrecken sich über mehr als 20 Kilometer und laden zu naturnaher Erholung.

Nächtigung in Marseille.

Tag 3, 08. September 2018: Marseille – Camargue – Arles

Heute heißt es Abschied nehmen von Marseille. Es geht mit privatem Bus nach Arles durch die herrlichen Landschaften der Carmargue mit den rosa Flamingos oder die Salzbuchten. Besichtigung einer Stierzuchtfarm oder Pferdezuchtfarm. Möglichkeit zu einem typischen Mittagessen. Nachmittags frei zur eigenen Erkundung von Arles. Auf den Spuren von Van Gogh, oder der Antike, dem Mittelalter oder der Renaissance?

Nächtigung in Arles.

Tag 4, 09. September 2018: Arles – Nimes

Heute geht es mit dem privaten Bus weiter in den Norden nach Nimes. Nach Ankunft Möglichkeit zur individuellen Besichtigung von Nimes mit seinem Amphitheater und La Maison Carrée et les Jardins de la Fontaine.

Nächtigung in Nimes.

Tag 5, 10. September 2018:  Nimes – Avignon

Fahrt nach Avignon und Halt am Pont du Gard, dem vollständig erhaltenen römischen Aquädukt, das heute zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Nach kurzer Besichtigung Weiterfahrt nach Avignon. Wir unternehmen eine kurze Orientierungsfahrt durch Avignon - besonders der festungsartige Papstpalast auf einem Felsen über der Rhône sticht ins Auge. Du siehst auch die berühmte Brücke St. Bénézet, die aus dem Kinderlied „Sur le Pont d’Avignon“ bekannt ist. Fahrt zum Hotel und Check-in.

Weitere Besichtigung von Avignon mit seinen kleinen Gässchen auf eigene Faust.

Nächtigung in Avignon.

Tag 6, 11. September 2018: Avignon – Nizza

Fahrt mit dem Zug von Avignon nach Nizza, die Fahrt dauert cirka 3 - 4 Stunden.

Nach Ankunft in Nizza Fußweg zum Hotel.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit die Altstadt Nizzas mit seinen pittoresken Straßen, der Barockkirche Saint Jaques le Majeur und den bunten Märkten zu erkunden. Spazieren Sie entlang der berühmten Promenade des Angleis, die 7km entlang der Engelsbucht führt.

Von Nizza aus bieten sich zahlreiche traumhafte Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung an. Bahn oder Bus – bestimme selbst dein  Ziel, Uhrzeit und Dauer!

Nächtigung in Nizza.

Tag 7, 12. September 2018: Freizeit in Nizza

Gestalte den Tagesablauf deinen Vorlieben entsprechend! Deine Reise-Assistenz unterstützt dich bei der Planung!

Es besteht die Möglichkeit zu einer Zugfahrt von Nizza nach Cannes, die Fahrt dauert cirka 40 Minuten pro Richtung. Entdecke den Glanz und Glamour der Mittelmeerküste, Cannes - Stadt der Festivals, Feuerwerke und Filmstars - spaziere entlang dem sonnenverwöhnten Croisette Boulevard zum Palast des Filmfestivals. Badesachen nicht vergessen! Es bieten sich genügend Bademöglichkeiten an, auch zu einer Bootsfahrt zur wunderschönen vorgelagerten Inselgruppe Îles de Lérins. Es wird bestimmt nicht langweilig!

Wer möchte kann auf der Rückfahrt noch einen Stop in Antibes einplanen. Antibes ist vor allem durch seinen Hafen und seine nette und idyllische Altstadt bekannt.

Nächtigung in Nizza.

Tag 8, 13. September 2018: Freizeit in Nizza

Gestalte auch diesen Tag wieder nach deinen Wünschen!

Wie wär´s mit einer Zugfahrt von Nizza nach Monaco? Fahrtdauer pro Strecke: cirka 35 Minuten.

Erkundige den Fürstenstaat Monaco auf eigene Faust und bestimme selbst, wie lange du  vor Ort bleiben möchtest. Altstadt, Bahnhof, Hafen und Casino sind zu Fuß gut erreichbar (gutes Schuhwerk zu empfehlen). Kurz vor der Mittagszeit findet die Wachablösung vor dem Palast statt, sollte man nicht versäumen! Spaziere entlang der berühmten Formel-1-Strecke über den Hafen zum Casino von Monte Carlo und spüre Monaco hautnah.

Nächtigung in Nizza.

Tag 9, 14. September 2018: Freizeit in Nizza

Nochmals ein Tag für dich!

Ein Ausflug ins Hinterland gefällig? Sehr gerne - diese muss allerdings schon vorab gebucht werden!

Fahrt nach Paul de Vence, einem mittelalterlichen Dorf im grünen Hinterland der Côte d'Azur. Es liegt malerisch inmitten von Weinbergen, Obstbäumen und Zypressen auf einem Hügel und ist vor allem als Künstlerdorf bekannt. Berühmte Maler wie Marc Chagall fühlten sich von der einzigartigen Lage und Atmosphäre des Ortes angezogen und ließen sich hier nieder. In den verwinkelten Gassen der Altstadt herrscht ein buntes Treiben: Kunsthandwerker und Souvenirläden bieten ihre Produkte feil. Ateliers und Galerien stellen Werke französischer und internationaler Künstler aus und locken damit ein internationales Publikum in den Ort. Zeit zur freien Verfügung für ein optionales Mittagessen. Weiter geht es nach Grasse, der Wiege des Parfums, wo du auch eine Parfumfabrik besichtigst werden und Gelegenheit hast, dein eigenes persönliches Parfum zu finden. Anschließend Rückfahrt nach Nizza.

Preis pro Person: € 68,-
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Inkludierte Leistungen: Bus, lokale deutschsprechende Reiseleitung

Nächtigung in Nizza.

Tag 10, 15. September 2018: Nizza – Wien

Mittags Transfer mit dem öffentlichen Bus zum Flughafen und Rückflug mit Austrian nach Wien.

Wie reisen wir:

06.09.2018:
Lufthansa, LH 2325, Wien – München, 09:50 – 10:45
Lufthansa, LH 2262, München – Marseille 11:30 – 13:05

15.09.2018:
Austrian, OS 426, Nizza – Wien, 15:05 – 16:45

Was kostet es:
!!Frühbucher bis 30. April 2018!!

Preis pro Person im Doppelzimmer
Euro 1.470,-- bei Buchung bis 30. April 2018
Euro 1.550,-- bei Buchung ab 1. Mai 2018
Einzelzimmerzuschlag Euro 490,--
Buchung eines halben Doppelzimmers möglich!

Was ist dabei:

  • Flug mit Lufthansa Wien – Marseille (via München) & mit Austrian Nizza – Wien / Economyclass
  • Airporttaxen & Sicherheitsgebühren mit Stand Oktober 2017, Änderungen bis Ticketing möglich
  • 9 Nächtigungen in Mittelklassehotels im Doppelzimmer inklusive Frühstück
  • Bustransfer und Orientierungsrundfahrt am 1. Tag bei Ankunft
  • Private Busfahrt am 3., 4. und 5. Tag
  • Bahnfahrt von Avignon nach Nizza am 6. Tag
  • Transfer am Tag 10 von Nizza zum Flughafen mit dem öffentlichen Bus
  • "Mein Urlaub - Unsere Reise" - Assistenz Petra Waltner

Was gibt´s noch zu sagen:

  • Bahnpreise als Beispiel: Nizza - Cannes ab € 5,50 pro Weg
  • Optionaler Ausflug am Tag 9 nach St. Paul de Vence & Grasse, Dauer ca. 6 Stunden, € 68,- pro Person
    Dieser muss schon bei Reiseanmeldung mitgebucht werden.
  • Preis- und Programmänderungen vorbehalten
  • Fluglinie- und Flugplanänderungen vorbehalten
  • Flugpreis & Treibstoffgebühren Stand November 2017, Änderungen vorbehalten
  • Teilnehmerzahl: 18 bis 20 Gäste
  • Diverse Eintritte, Bootsfahrten, Guideleistungen, Bus- bzw. Bahntickets für deine individuellen Auflüge, Trinkgelder, Mahlzeiten, Getränke sowie Ausgaben persönlicher Art sind im Paketpreis natürlich nicht inkludiert.
  • Reiseveranstalter: Papageno - die Kunst des Reisens
  • Buchungsgebühr € 20,-- ist im Pauschalpreis bereits inkludiert
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Stornoversicherung!
  • Zu buchen direkt bei Papageno - die Kunst des Reisens

Mein Urlaub - Unsere Reise SPECIAL

Bei dieser Reise kannst du einige Tage selbst gestalten - so wie es dir gefällt. Mit Bus und Bahn sind von Nizza aus viele Destinationen bestens zu erreichen! Ideal für eine individuelle Gruppenreise!

[schließen]

Fotos: Eigene Aufnahmen, Pixabay

Reisen
ist Leben
ist Träumen
ist Genießen
ist Abenteuer
ist Beobachten
ist Bereicherung
ist Kennenlernen


Vietnam -- ausgebucht

vom 19. Dezember 2017 bis 8. Jänner 2018

Unsere Specials:

  • Land, Leute & Natur
  • immer wieder Freizeit zwischendurch
  • wohltuende Yoga- und Meditations-Einheiten
  • Reisebegleitung ab/bis Wien
  • buchbar bis 13. Oktober 2017
  • Hier gibt es das Detailprogramm!